Klassische Massagetherapie (KMT)

Die Massage ist eine der bekanntesten und ältesten Heilmethoden. Die klassische Massage entstand aus einer griechisch-römischen Tradition und ist heute eine wissenschaftlich nachgewiesen, wirksame Therapieform.

Massagen können sowohl als alleinige Behandlungsform für sich stehen, werden aber häufig auch unterstützend zu anderen Therapieformen eingesetzt. 

Die klassische Massage dient dazu, verspannte Muskelpartien zu lockern, die Durchblutung und den Stoffwechsel zu fördern, den Kreislauf, den Blutdruck, die Atmung und die Psyche positiv zu beeinflussen sowie Schmerzen zu reduzieren. Von den Therapeuten werden unterschiedliche Grifftechniken, je nach gewünschter Wirkung individuell für den Patienten angewendet. 

Neben der klassischen Massage finden weitere Massageformen, wie Marnitz-Therapie und Bindegewebsmassage (BGM) Anwendung.